Mehr Stolz, Ihr Frauen!? – Dialog zwischen den Generationen über den Stolz der Frauen

Hedwig Dohm
Hedwig Dohm um 1870

Herbsttreffen des AKF Köln in Kooperation mit der Melanchthon-Akademie Köln

Die Frauenrechtlerin Hedwig Dohm schrieb 1901: „Mehr Stolz, Ihr Frauen!“ Dieses geflügelte Wort stößt heute auf geteiltes Echo.

Die Frankfurter Philosophin und Netzfeministin Antje Schrupp dazu: „Was heißt das, ’stolz‘ zu sein? Vor allem für eine Frau? Sicher geht es dabei nicht um Arroganz oder Überheblichkeit. Sondern um eine Haltung, in der Stärke und Selbstbewusstsein zum Ausdruck kommen. Eine solche Haltung ist notwendig, um in der Welt etwas zu bewegen – auch gegen Widerstände und Hindernisse.“

Ein Vormittag mit Dr. Antje Schrupp  zu Konformismus, Souveränität, Freiheit und Verantwortung der Frauen.

Antje Schrupp schreibt weiter: „Die Gefahr eines ‚weiblichen Konformismus‘, also des Bemühens vieler Frauen, bei anderen nicht anzuecken und keine Konflikte auszulösen, ist auch heute noch ein Problem. Gleichstellungsgesetze und Diversity-Programme können die Freiheit der Frauen nicht garantieren. Die Imitation männlichen Ellenbogenverhaltens und Dominanzstrebens allerdings auch nicht. Notwendig ist vielmehr eine weibliche Souveränität, die ihre Wurzeln in dem eigenständigen Wunsch der Frauen nach Freiheit und Verantwortung hat.“

Viel Stoff also zu Austausch und Nachdenken. Das Netzwerken soll – wie bei jedem AKF-Herbsttreffen – ebenfalls nicht zu kurz kommen.

Hier ist die Einladung: Mehr Stolz, Ihr Frauen!? – Dialog zwischen den Generationen über den Stolz der Frauen, 31.10.15, pdf-Datei, 233 KB

Siehe auch:
Hedwig Dohm bei Wikipedia
Dr. Antje Schrupp im Netz

Veranstalterinnen:

Ansprechpartnerin:
Dr. Marita Alami, Tel.: 0221 / 1397550, E-Mail: info@akf-koeln.de

Wann

31. Oktober 2015 (Sa)
11:00 - 13:00 Uhr

Wo

Melanchthon Akademie Köln
Kartäuserwall 24
50678 Köln

Stichwort

Lade Karte ...