Vita

1966 – 1970 Grundschule
1970 – 1979 Gymnasium, Abschluss: Abitur, Durchschnittsnote 1,2
1976 – 1983 Jugendarbeit beim Deutscher Pfadfinderbund e.V.
1979 – 1983 Briefzustellerin bei der Deutschen Post
1979 – 1983 Dt. Philologie, Pädagogik, Mittlere u. Neuere Geschichte, Uni Köln, Abschluss: Magister Artium, Magisterarbeit: 1, weitere Prüfungsteile: 2
1984 – 1986 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Fès, Marokko
1983 – 1993 Promotionsstudium: Dt. Phil., Päd., Mittlere u. Neuere Gesch., Uni Köln, Abschluss: Dr. phil., Doktorarbeit: 1, Rigorosum: 1
1987 – 1988 Lehrtätigkeit an der privaten Sprachschule inlingua in Köln
1987 – 1993 Lehrtätigkeit an der Volkshochschule Köln
1986 – 1989 Mitarbeit bei IAF e.V. und Kölner Appell
1990 – 1992 Gründung und Aufbau einer Eltern-Kind-Gruppe
1992 – 1996 Gründungsmitglied und Vorstandstätigkeit bei KIKU – Kölner Initiative für kinderfreundliche Umwelt e.V.
1994 Die Bildlichkeit bei Friedrich Dürrenmatt. Computergestützte Analyse und Interpretation mythologischer und psychologischer Bezüge (Kölner Germanistische Studien, Bd. 35)
1994 – 1996 Geschäftsführerin der Bezirksvertretungsfraktion Bündnis 90/GRÜNE, Köln-Nippes
1996 – 1997 Weiterbildung: „Nonprofit-Management“, mibeg-Institut Köln
09/96 – 12/96 Projektpraktikum in Altenheim und Geschäftsführungszentrale der Caritas-Betriebsführungs- und Trägergesellschaft mbH (CBT)
1997 – 1999 Wiss. Mitarbeiterin bei der Move Organisationsberatung GbR, Münster
1997 – 1999 Mitglied der Bezirksvertretung 5 (Köln-Nippes), Schwerpunkte: Jugend-, Sozial- , SeniorInnen- und Frauenpolitik
seit 1997 Freiberuflich in den Bereichen Sozialmanagement, Online-Kommunikation und Weiterbildung
1997 – 2001 Mitglied und Mitarbeit bei den Webgrrls Deutschland
seit 1998 Initiatorin und Organisatorin der Frauenparlamente in Köln
1999 – 2005 Gründungs- und zeitweilig Vorstandsmitglied des Nippeser Frauenforums e.V.
1999 – 2000 Projektkoordinatorin / Projektentwicklerin, zuständig für die Bereiche Soziales und Kultur/Tourismus, bei der Anneke-Zentrum gGmbH in Hattingen, einem Projekt der Region Mittleres Ruhrgebiet mit den Städten Bochum, Hattingen, Herne, Witten und dem Ennepe-Ruhr-Kreis für die Förderung der Frauenerwerbstätigkeit und zur beruflichen Qualifizierung von Frauen
seit 2000 Mitarbeit beim FrauenForum KölnAgenda
2002 – 2005 Gründung und Leitung des IT-Kompetenzzentrums des Nippeser Frauenforums e.V.
2002 – 2006 Mitarbeit bei den IT-Ausbilderinnen Köln
seit 2002 Mitglied im AK Berufsrückkehrerinnen Köln
seit 2003 Mitarbeit beim Kölner Arbeitskreis für den Girls’Day – Mädchenzukunftstag
2004 – 2005 Mitarbeit bei Teamarbeit Deutschland (Regionale Ebene)
2004 – 2005 Mitglied bei Für Nippes e.V.
2005 – 2006 Mitarbeit bei cel-C, Cooperation E-Learning Cologne
seit 2005 Gründungsstifterin und bis 2020 Mitglied des Stiftungsrates bei der Bürgerstiftung Köln
seit 2006 forumF-Online
seit 2006 Gründungsmitglied und Mitarbeit beim AK Kölner Netzwerke Frau & Wirtschaft
2007 – 2009 Mitglied und Mitfrauenbetreuung / Interne Online-Kommunikation bei Schöne Aussichten – Verband selbständiger Frauen e.V. (Bundesebene)
seit 2008 Mitglied im Vorstand des AKF – Arbeitskreis Kölner Frauenvereinigungen
2009 – 2015 klappstuhlrunde.net: Netzwerken & Kurzberatungen
2010 – 2015 Mitglied im AK „Kölner Wege für Jungs“
seit 2014 Vorbild-Unternehmerin der BMWi-Initiative FRAUEN unternehmen
seit 2015 Für den AKF Köln Mitglied im AK Diversity der IHK zu Köln
seit 2016 Aktiv im Bündnis Kommunale Nachhaltigkeit Köln
seit 2021 Sachkundige Einwohnerin im Kölner Ratsausschuss Gleichstellung von Frauen und Männern