Vita

1966 – 1970 Grundschule
1970 – 1979 Gymnasium, Abschluss: Abitur, Durchschnittsnote 1,2
1976 – 1983 Jugendarbeit beim Deutscher Pfadfinderbund e.V.
1979 – 1983 Briefzustellerin bei der Deutschen Post
1979 – 1983 Dt. Philologie, Pädagogik, Mittlere u. Neuere Geschichte, Uni Köln, Abschluss: Magister Artium, Magisterarbeit: 1, weitere Prüfungsteile: 2
1984 – 1986 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Fès, Marokko
1983 – 1993 Promotionsstudium: Dt. Phil., Päd., Mittlere u. Neuere Gesch., Uni Köln, Abschluss: Dr. phil., Doktorarbeit: 1, Rigorosum: 1
1987 – 1988 Lehrtätigkeit an der privaten Sprachschule inlingua in Köln
1987 – 1993 Lehrtätigkeit an der Volkshochschule Köln
1986 – 1989 Mitarbeit bei IAF e.V. und Kölner Appell
1990 – 1992 Gründung und Aufbau einer Eltern-Kind-Gruppe
1992 – 1996 Gründungsmitglied und Vorstandstätigkeit bei KIKU – Kölner Initiative für kinderfreundliche Umwelt e.V.
1994 Die Bildlichkeit bei Friedrich Dürrenmatt. Computergestützte Analyse und Interpretation mythologischer und psychologischer Bezüge (Kölner Germanistische Studien, Bd. 35)
1994 – 1996 Geschäftsführerin der Bezirksvertretungsfraktion Bündnis 90/GRÜNE, Köln-Nippes
1996 – 1997 Weiterbildung: „Nonprofit-Management“, mibeg-Institut Köln
09/96 – 12/96 Projektpraktikum in Altenheim und Geschäftsführungszentrale der Caritas-Betriebsführungs- und Trägergesellschaft mbH (CBT)
1997 – 1999 Wiss. Mitarbeiterin bei der Move Organisationsberatung GbR, Münster
1997 – 1999 Mitglied der Bezirksvertretung 5 (Köln-Nippes), Schwerpunkte: Jugend-, Sozial- , SeniorInnen- und Frauenpolitik
seit 1997 Freiberuflich in den Bereichen Sozialmanagement, Online-Kommunikation und Weiterbildung
1997 – 2001 Mitglied und Mitarbeit bei den Webgrrls Deutschland
seit 1998 Initiatorin und Organisatorin der Frauenparlamente in Köln
1999 – 2005 Gründungs- und zeitweilig Vorstandsmitglied des Nippeser Frauenforums e.V.
1999 – 2000 Projektkoordinatorin / Projektentwicklerin, zuständig für die Bereiche Soziales und Kultur/Tourismus, bei der Anneke-Zentrum gGmbH in Hattingen, einem Projekt der Region Mittleres Ruhrgebiet mit den Städten Bochum, Hattingen, Herne, Witten und dem Ennepe-Ruhr-Kreis für die Förderung der Frauenerwerbstätigkeit und zur beruflichen Qualifizierung von Frauen
seit 2000 Mitarbeit beim FrauenForum KölnAgenda
2002 – 2005 Gründung und Leitung des IT-Kompetenzzentrums des Nippeser Frauenforums e.V.
2002 – 2006 Mitarbeit bei den IT-Ausbilderinnen Köln
seit 2002 Mitglied im AK Berufsrückkehrerinnen Köln
seit 2003 Mitarbeit beim Kölner Arbeitskreis für den Girls’Day – Mädchenzukunftstag
2004 – 2005 Mitarbeit bei Teamarbeit Deutschland (Regionale Ebene)
2004 – 2005 Mitglied bei Für Nippes e.V.
2005 – 2006 Mitarbeit bei cel-C, Cooperation E-Learning Cologne
seit 2005 Gründungsstifterin und Mitglied des Stiftungsrates bei der Bürgerstiftung Köln
seit 2006 forumF-Online
seit 2006 Gründungsmitglied und Mitarbeit beim AK Kölner Netzwerke Frau & Wirtschaft
2007 – 2009 Mitglied und Mitfrauenbetreuung / Interne Online-Kommunikation bei Schöne Aussichten – Verband selbständiger Frauen e.V. (Bundesebene)
seit 2008 Mitglied im Vorstand des AKF – Arbeitskreis Kölner Frauenvereinigungen
2009 – 2015 klappstuhlrunde.net: Netzwerken & Kurzberatungen
seit 2010 Mitglied im AK „Kölner Wege für Jungs“
seit 2014 Vorbild-Unternehmerin der BMWi-Initiative FRAUEN unternehmen